Pflegeimmobilien

Entspannt investieren und auf einen Zukunftsmarkt setzen

Investieren ist kein Fremdwort für Sie? Wir haben trotzdem etwas Neues für Sie. Denn neben Aktien, Immobilienfonds und Festgeld gibt es eine faszinierende weitere Möglichkeit des Vermögensaufbaus. Kaufen Sie eine Immobilie! Sie wohnen bereits im Eigentum? Umso besser. Dann legen Sie noch mehr Kapital in Beton an.

Nein, es geht nicht um eine simple Eigentumswohnung. Wenn Sie diese als Geldanlage nutzen wollen, müssen Sie einen Mieter finden, jährlich Nebenkosten abrechnen und sich dazu vielleicht sogar mit säumigen Mietnomaden auseinandersetzen. Ein angenehmes Investment sieht anders aus.

Aber wie wäre es mit garantierten Mieteinnahmen, einer Rendite von bis zu sechs Prozent und einem komfortablen Rundum-Sorglos-Paket für die Verwaltung des Appartements? Genau diese Zutaten bieten Ihnen Pflege-Immobilien der WirtschaftsHaus AG. Sie steigen ein in einen absoluten Wachstumsmarkt, denn Pflegeimmobilien werden dringend benötigt, und das für viele Jahrzehnte.

Sie kaufen ein Appartement innerhalb eines Pflegeheims, das von einem renommierten Betreiber unterhalten wird. Finanzieren dieses zu attraktiven Konditionen und sparen als Vermieter kräftig Steuern. Und das WirtschaftsHaus zahlt Ihnen bis zu 30 Jahre eine garantierte Miete. Mehr als 5700 solcher Immobilien wurden seit 2001 verkauft – und noch nie ist eine Mietzahlung ausgeblieben. Lassen Sie sich beraten, und überzeugen Sie sich selbst!

 

Was ist eine Pflegeimmobilie und Warum sollte ich eine Erwerben?

Laut einer aktuellen Umfrage legen 31 Prozent der Befragten kein finanzielles Polster fürs Alter an – weil sich das klassische Sparen kaum mehr lohnt. Durchschnittlich 0,7 Prozent Rendite für Tagesgeld und Negativzinsen für zehnjährige Anleihen. Lebensversicherer garantieren Neukunden bei klassischen Policen nur noch einen Zins von 1,25 Prozent auf ihren Sparanteil. Und wer mit Aktien seine finanzielle Zukunft plant, braucht auf jeden Fall gute Nerven. Sachwerte, die „Rendite zum Anfassen“ bieten, liegen deshalb hoch im Kurs. Vor allem Immobilien sind die Gewinner des Zinstiefs. Entsprechend steigen die Preise hierzulande rasant. Wer zudem ohne Stress eine ordentliche Rendite erwirtschaften will, braucht zuverlässige Mieter und eine gute Hausverwaltung. All das bieten Pflegeimmobilien.

Zukunftsmarkt mit besten Aussichten

Die langfristige Situation am Immobilienmarkt ist den neusten Analysen nach zu urteilen für Anleger sehr attraktiv. Investments in Form von Aktien oder Fonts bergen mitunter hohe Risiken. Bei Sachwerten wie Gold ist die Zugriffskontrolle zwar höher, aber durch Anbindung an den Dollar und Lagerkosten sind auch bei dieser Anlageform schwer kalkulierbare Schwankungen zu erwarten. Immobilien profitieren gegenüber Anlagen am Kapitalmarkt hingegen vom niedrigen Zinsniveau. Gleichzeitig steigen die Preise am Immobilienmarkt. Hinzu kommen günstige Finanzierungskonditionen.

Besonders in Zeiten politischer Umbrüche sowie kriselnder Märkte und Staaten wird es zunehmend wichtiger Anlageoptionen für den Vermögensaufbau genau unter die Lupe zunehmen und vernünfig zu bewerten. Sie möchten schließlich Ihr Kapital vermehren statt es nur auf der Bank ruhen zu lassen. Dort werden Sie jedenfalls keine Wertsteigerung erwarten können.

Immobilien bieten zunehmend Sicherheit in unsicheren Zeiten. Zudem lohnen sich Investments in diesem Bereich: Mit einer Grundverzinsung von 4 Prozent und steuerfreien Erträgen erreichen Anleger Renditen und Verzinsungskonditionen, die zur Zeit mit Anleihen nicht erzielt werden können. Die aktuelle Lage am Markt zeigt, dass die Gelegenheit noch nie so günstig war, mit der eigenen Immobilie Vermögen aufzubauen oder für das Alter vorzusorgen.

Finanzierungen mit zehnjähriger Zinsbindung ab 1,3 Prozent machen Immobilien „erschwinglicher als jemals zuvor“. Zu dieser Einschätzung kommt jüngst der Immobilienverband IVD. Auch das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung kommt zu dem Schluss, dass die Preis und Mietentwicklung am Immobilienmarkt sehr stabil sei und es kaum Risiken für die Zukunft gäbe.

Das niedrige Zinsniveau, die stabile Wertentwicklung sowie steigende Mieten, machen den Kauf von Immobilien als ohnehin attraktive Anlageform für Investoren zu einem sicheren Geschäft mit besten Aussichten. Das WirtschaftsHaus ist der Spezialist für Pflegeimmobilien als Kapitalanlage in Deutschland. Mit unseren Objekten nutzen Sie den demographischen Wandel als eine Investition in einen Zukunftsmarkt, der schon heute boomt.

Zinsen für Sparer? Fehlanzeige!

Ein gewisses Vermögen aufzubauen ist nicht einfach. Es zu bewahren ist nicht minder schwer. Niedrige Zinsen lenken den Blick der Sparer mittlerweile vermehrt in Richtung Immobilien als Instrument der Vermögenssicherung auf lange Sicht. Mit Pflegeimmobilien als Kapitalanlage beschreiten Sie einen sicher gepflasterten Weg. Das Ziel ist maximaler Werterhalt. Während Ihre Immobilie im Wert steigt, wird Ihre Hypothek immer weniger teuer. Daher bieten wir auch sehr anlegerfreundliche Finanzierungsoptionen für Investitionen in einen zukunftssicheren Wachstumsmarkt.

1 bis 2 Prozent Jahreszinsen können Sparer zur Zeit maximal erwarten. De facto schauen Sie der Inflation dabei zu, wie Sie Ihr mühsam erwirtschaftetes Kapital Stück für Stück aufzehrt. Einen Ausweg bieten Anlageformen wie Pflegeimmobilien. Aktien und Fonts bieten zwar in der Regel höhere Renditen als Immobilien, allerdings sind diese als Sparformen für Investitionen in naher Zukunft ungeeignet. Unsicherheit bei der Entwicklung und mangelnde Zugriffskontrolle auf die eigene Anlage steigen mit der Zeit an.

Wer langfristige Sicherheit für die Vermögenssicherung sucht wird beim Wirtschaftshaus fündig. Pflegeimmobilien bieten Inflationsschutz, solide Renditen und sind zukunftssicher. Wertzuwachs der Immobilie und Wertverlust der Hypothek sind die besten Grundlagen Ihr Eigenheim zu finanzieren und Ihren Kindern etwas zu hinterlassen.

Mehr als eine Alternative: Pflegeimmobilien 

Sie haben Sorge, dass die Rente später einmal nicht reichen wird? Durch den Demographischen Wandel gibt es zunehmend weniger Erwerbstätige, die in die Rentenkassen einzahlen aber immer mehr Rentner, die Leistungen beanspruchen. Damit Sie zuverlässig vorsorgen können und im Alter Ihren Lebensstandard halten können, bieten sich verschiedene Alternativen an. Eine private Rentenversicherung zum Beispiel kann Ihnen zwar helfen, aber schneidet im Vergleich zu Immobilien als Kapitalanlage meist schlechter ab.

Insbesondere der Erwerb von Pflegeapartments der Wirtschaftshaus Gruppe bietet Ihnen inflationsgeschützte Mieteinnahmen über mindestens 20 Jahre mit garantierter Mietfortzahlung selbst bei Leerstand. Zudem besteht ein Vorbezugsrecht, falls Sie Ihre Wohneinheit einmal selbst nutzen möchten. Denn wer kann ausschließen, dass man selbst einmal pflegebedürftig wird. Und dieser Umstand kann sehr teuer werden.

Während die Mieten steigen und die historisch Zinsen niedrig sind profitieren Sie vom demographischen Wandel, statt ihn zu fürchten. Denn das was die gesetzliche Renten gefährdet, sichert mit einem zukunftssicheren Produkt aus unserem Haus Ihren Lebensstandard im Alter. Die Leistungen für angemessene Rente und Pflege werden von staatlicher Seite künftig nicht mehr zu garantieren sein. Wer seine Zukunft mitgestalten möchte, sollte jetzt handeln. Die Wirtschaftshaus Gruppe hilft Ihnen dabei mit speziell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmten Produkten.

Neben den vergleichsweise hohen Renditen bieten wir Ihnen zudem die Übernahme jeglicher Verwaltungs- und Instandhaltungsmaßnahmen. Die Wirtschaftshaus AG kümmert sich um die Vermietung, Wartung und Betreiber. Als Eigentümer können Sie Ihre Immobilie selbstverständlich jederzeit wieder veräußern.

Gegenwind und Rückenwind

Wer Vermögen anspart verliert dabei langfristig Geld. Klingt paradox? Tatsächlich zeigt sich dieses Phänomen allzu deutlich für viele Sparer. Aus diesem Grund sollten Sie nicht gegen die Strömung schwimmen. Diese Strömung ist die Inflation und die kostet Sie einiges. Darin liegt wohl der größte Nachteil beim Vermögensaufbau durch Ansparen von Kapital. Beim Absparen lassen Sie die Inflation für sich arbeiten, da Sie den Wert bereits besitzen und ihr Interesse darin besteht, dass der Wert des Darlehens sinkt. Denn damit sinken Ihre Kosten. Wenn Sie mittels Immobilien Ihr Vermögen absparen gibt die Inflation Ihnen sozusagen Rückenwind.

Leider sorgen niedrige Zinsen, Kapitalertragssteuer und Inflationsrate dafür, dass Ihr Erspartes stetig schrumpft. Der Wert von Immobilien und die Mieten dagegen steigen, besonders in guten Lagen. Daher sind Immobilien als Anlageform speziell bei vermögenden Menschen sehr beliebt. Produkte von Banken und Versicherungsgesellschaften zum Vermögensaufbau stehen längst nicht jedem zur Verfügung und sind ebenfalls nicht so effektiv, wie teils behauptet wird. Mit konservativen Instrumenten wie Tagesgeld, Festgeld, Bauspar- oder Lebensversicherungen lassen sich kaum zuverlässige Renditen auf lange Sicht hin realisieren.

Wer hingegen effizient abspart, kann mit sicheren soliden Renditen sein Kapital langfristig erhalten und vermehren. Der Ankauf von Pflegeapartments des Wirtschaftshauses ermöglicht Ihnen einen solchen Weg mit noch dazu sehr attraktiven Konditionen. Durch Steuervorteile und eine dauerhafte Vermietung Ihres Objekts werden Zinszahlungen an die Bank großteils von Mietern und Staat abgedeckt. So finanziert sich Ihre Immobilien fast von selbst und gewinnt darüber hinaus allein schon durch Inflationsschutz an Wert.

Solide und Profitable. So macht Vermögensaufbau Spaß

Sie arbeiten viel – und verdienen Ihr Geld nicht für sich alleine? Sie wollen Vermögen aufbauen, das Ihre Familie absichert? Dann suchen Sie nicht nach hoch riskanten Aktiengeschäften, sondern nach einem grundsoliden Zukunftsmarkt. Genau diesen bietet Ihnen die WirtschaftsHaus AG.

Wer Geld anlegt, bekommt schon seit geraumer Zeit nur noch wenig Zinsen dafür. Kapitalanlagen wie Tages- und Festgeldkonten, Rentenfonds und Lebensversicherungen haben so massiv an Attraktivität eingebüßt. Vom klassischen Sparbuch ganz zu schweigen. Und durch Inflation, also die steigenden Lebenshaltungskosten, verliert das Angesparte zusätzlich an Wert.

Überlassen Sie diese Probleme einfach Anderen – und investieren Sie in eine Pflege-Immobilie. Sie stellt eine ganz andere, wenig beachtete Form des Vermögensaufbau dar. Das Prinzip: Sie kaufen ein oder mehrere Appartements in Pflegeeinrichtungen namhafter Betreiber, und bekommen dafür eine garantierte monatliche Miete – 20 Jahre lang, mit der Option auf Verlängerung. Um die Verwaltung der Immobilie kümmert sich das WirtschaftsHaus, auch bei der Finanzierung machen wir gern für Sie maßgeschneiderte Angebote. Die Inflation? Wird über Mieterhöhungen ausgeglichen. Auch von den steuerlichen Abschreibungsmöglichkeiten eines Immobilienkaufs profitieren Sie.

Die Rundum-Sorglos-Immobilie bringt eine Rendite von fünf bis sechs Prozent – in einem wachsenden Zukunftsmarkt, der bislang nur Großinvestoren vorbehalten war. Und selbst, wenn Sie kurzfristig liquide Mittel benötigen, können Sie schon nach wenigen Jahren Ihre Immobilie jederzeit wieder verkaufen. Auch dabei helfen wir Ihnen gern.

Wenn gerne mehr Informationen über dieses Thema wünschen, kontaktieren Sie uns einfach mit unserem Kontaktformular. Folgen Sie auch diesem Link „Baufinanzierung

Erstinformation

Erstinformation

Kundeninformation zur Erfüllung der gesetzlichen Informationspflicht gemäß § 11 VersVermV

Kontaktdaten:

Optimal Finanzplanung GmbH
Am Meerkamp 19b
40667 Meerbusch

Telefon: +49 (0) 211 / 99 45 96 21
Telefax: +49 (0) 211 / 31 36 82
E-Mail: info@optimal-finanzplanung.de
Web: www.optimal-finanzplanung.de

Tätigkeitsart:

Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach § 34d Abs. 1 der Gewerbeordnung. (GewO)

Gemeinsame Registerstelle nach § 11 a Abs. 1 GewO:

Vermittlerregisternummer Versicherungsvermittlung:

Versicherungsmakler
mit Erlaubnis nach § 34d Abs. 1 GewO
Registernummer: D-ZCQJ-YRXO8-95

Finanzanlagenvermittler mit Erlaubnis
nach § 34c und § 34f Abs. 1 u. 2 GewO
Registernummer: D-F-119-VE11-05

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: 0180 600 58 50
(Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 Euro/Anruf)
www.vermittlerregister.info

Zuständige Registrierungsbehörde:

IHK Mittlerer Niederrhein
Nordwall 39
47798 Krefeld

Telefon: +49 (0) 2151 / 635 - 0
Telefax: +49 (0) 2151 / 635 - 338
E-Mail: ihk@mittlerer-niederrhein.ihk.de
Webseite: www.ihk-krefeld.de

Offenlegung direkter oder indirekter Beteiligungen über 10% an Versicherungsunternehmen oder von Versicherungsunternehmen am Kapital des Versicherungsvermittlers über 10%:

Der Versicherungsvermittler hält keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen.

Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbare oder unmittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals am Versicherungsvermittler.

Anschriften der Schlichtungsstellen:

Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 08 06 32
10006 Berlin

Tel.: 0800 3696000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 0800 3699000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Internet: www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für die Private Kranken- und Pflegeversicherung
Postfach 06 02 22
10052 Berlin

Tel.: 0800 2550444 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 030 20458931
Internet: www.pkv-ombudsmann.de

Online Schlichtungsstelle der EU

http://ec.europa.eu/consumers/odr